Turniermarathon am Feiertag

 

61 Starts beim Weinheimer Herbstturnier. Heimpaare überzeugen mit starken Leistungen.

Am 3. Oktober 2022 fand das traditionelle Herbstturnier der Tanzsportabteilung (TSA) der TSG 1862 Weinheim in Emis Dance Academy in Weinheim statt. Trotz der – im Vergleich zu den Vorjahren – eher kleineren Startzahlen  waren die Tanzpaare nicht zu bremsen und die Stimmung im Saal hervorragend. Auch die TSA-Paare waren mit Erfolg über alle Altersklassen hinweg vertreten.

 

Den Start machten Joachim Bradl und Kerstin Scheffer-Bradl in der D-Klasse der Senioren II/III. In ihrem erst zweiten gemeinsamen Turnier holten sich die beiden direkt den Sieg. Weiter ging es für die Zehntänzer Ralf und Ina Fabian. Die frisch gebackenen B-Klasse-Tänzer gingen mit neuen Choreographien an den Start und ertanzten sich mit allen 25 Einsen in der Wertung den Sieg in der Lateinsektion. In den Standardtänzen belegten die beiden Platz 4.

 

Danach hieß es „Tanzfläche frei!“ für die Hauptgruppen. Nach den Turnieren der Einsteigerklasse D und der C-Klasse ohne TSA-Beteiligung folgte das Turnier der B-Klasse. Hier gingen Ramon Prieto und Nina Lachmann an den Start. Die Finalisten der Heim-Landesmeisterschaft im September ertanzten sich souverän auf Platz 2. In der nachfolgenden A-Klasse lieferten Lars Starbaty und Laura Salama einen spannenden Wettkampf um Platz 2 und 3. Mit gemischten Wertungen belegten sie Platz 3 in Samba, ChaChaCha und Rumba und überzeugten dann in PasoDoble und Jive auf Platz 2. In der Gesamtwertung wurde es damit der dritte Platz.

 

 

Ebenfalls in der A-Klasse, aber in der Altersklasse der Senioren I, gingen gleich zwei TSA-Paare an den Start: Adem Saban und Rosalba Sciarratta sowie Patrick Beck und Alexa Antzoulatos. Beck/Antzoulatos überzeugten die fünf Wertungsrichter und belegten Platz 2, Saban/Sciarratta ertanzten sich Platz 4.

 

Erstklassig wurde es zum krönenden Abschluss. Die Senioren II der S-Klasse, die sogenannte „Sonder-Klasse“ und die höchste Leistungsklasse im deutschen Tanzsport, zeigten sowohl in Standard als auch Latein schönstes Tanzen. Dirk und Fabienne Regitz, die zu Deutschlands Besten gehören, nutzten die Chance endlich wieder vor heimischer Kulisse zu tanzen und ertanzten sich verdient den Sieg in allen zehn Tänzen.

 

Wer nun auch Lust hat in die Tanzwelt zu schnuppern, ist herzlich zu der neuen Einsteiger-Lateingruppe für Jugendliche und junge Erwachsene eingeladen. Ab dem 12. Oktober findet das neue Angebot immer mittwochs ab 18:00 Uhr im Raum 1 (über dem Hallenbad HaWei) statt. Auch für Hobbytänzer, die am Tanzen in gesellschaftlicher Form Freude haben, ist der Neueinstieg am 14. bzw. 16. Oktober möglich. Weitere Informationen gibt es hier.