Schröder/Salama erkämpfen Bronze bei Meisterschaft

 

Paare der TSA d. TSG 1862 Weinheim mit mehreren Erfolgen bei der Landesmeisterschaft 2018

Sie haben mit einem Highlight die Messlatte für das Wochenende hoch gesetzt: Alexander Schröder und Laura Salama erreichten beim ersten der vier Landesmeisterschaftsturniere am Wochenende einen sensationellen 3. Platz in der HGR B Latein und stiegen somit in die zweithöchste Leistungsklasse des Tanzsports, die A-Klasse, auf. Als einziges Weinheimer Paar des Turniers wurden sie über mehrere Runden von Freunden, Verwandten, Mittänzern und Trainerin Sarah Knapp bei ihrer starken Leistung unterstützt. Die Vorbereitung zeigte bereits, dass das Weinheimer Paar zu den Favoriten der Meisterschaft gehören wird – viel Training und starke Ergebnisse bei drei Turnieren zuvor, eines davon gewonnen sollten sich am Ende mehr als gelohnt haben. Das Ergebnis, zusammen mit dem Aufstieg, war jedoch mit mehr Spannung und Adrenalin verbunden als zuvor angenommen: für die Meisterschaft der B Latein waren 20 Paare gemeldet. Die Tanzsportordnung besagt: ab 21 Teilnehmerpaaren steigt das gesamte Finale in die nächsthöhere Klasse automatisch auf, darunter werden nur die ersten 3 des Turniers mit dem Aufstieg belohnt. Alexander und Laura wurden so zur Höchstleistung getrieben, denn der Kampf um Platz 3 entschied sich erst im letzten Tanz: mit einem 2. Platz in der Samba, einem 4. im CCC, einem 3. in der Rumba und wieder 4. Platz im Paso Doble standen die Weinheimer vor dem Jive platzgleich mit einem Paar aus Backnang. Beflügelt durch die Unterstützung des Weinheimer Lagers holten Alexander und Laura letztendlich wieder den 3. Platz im Jive, was ihnen mit nur einem Punkt Unterschied am Ende die heiß ersehnte Bronzemedaille und den Aufstieg bescherte. Nun werden Sie am 03.10.18 in Weinheim das erste Mal in der zweithöchsten Klasse des Tanzsports auf die Fläche gehen – auf den Tag genau 5 Jahre nach ihrem ersten gemeinsamen Turnier.

 

Als eine Art Nachfolger in der B Klasse haben sich am folgenden Tag Lars Starbaty und Noya Barry angemeldet. Das Nachwuchspaar Weinheims tanzte mit der Meisterschaft der HGR C Latein ihr erst zweites gemeinsames Turnier – und zeigte eine hervorragende tänzerische Leistung. In drei Runden erkämpften sie sich den Einzug ins Finale mit den 6 besten der 32 Teilnehmerpaare – und sicherten sich damit bereits den Aufstieg in die B-Klasse. Kaum angefangen, werden Sie nun ebenfalls alle 5 Tänze in fortgeschrittenen Choreographien auf den Turnieren präsentieren dürfen – sie freuen sich darauf mindestens genauso wie die TSA.

Des Weiteren gab es mehrere Halbfinalisten: Sander Bras und Lisa Beyer holten den 11. Platz von 32 in der HGR C Latein, Sebastian Schmidt und Lisa Fuchs waren mit dem 8-10. Platz von 34 das beste Weinheimer HGR D Latein Paar; knapp dahinter platzierten sich Marc Alwers mit Katrin Sonnentag und Paul Schubert mit Michèle Keßler auf dem geteilten 11-12. Platz.