Weinheim tanzt 2019

 

 

Liebe Tanzbegeisterte,

 

nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr findet dieses Jahr erneut „WEINHEIM TANZT“ statt – eine Kooperation der Tanzsportabteilung der TSG 1862 Weinheim und der TSG Badenia Weinheim. Erlebt an einem Nachmittag die tänzerische Vielfalt, die Weinheim zu bieten hat!

 

Mit dabei sind die Kindergruppen, Einzeltänzer, Line Dance sowie die Lateinformationen Exotics und Tigers.

 

Der Zeitplan:

 

BLOCK 1
ab 16:00 Uhr mit den Programmpunkten

– Minimäuse 1 und 2 der TSA
– Contemporary Kids der TSA
– Balettkinder der Tanzschule
– Lateinformation Exotics
– DanceKids 1 und 2 der TSA
– Einzeltänzer Standard und Latein der TSA

 

PAUSE

 

BLOCK 2
ab ca. 17:15 Uhr mit den Programmpunkten:

– Videoclipkinder der Tanzschule
– Little Stars der TSA
– Einzeltänzer Standard und Latein der TSA
– Lateinformation Tigers

 

Außerdem möchten wir es uns nicht nehmen lassen, die tanzsportlichen Erfolge 2019 sowie unsere langjährigen Mitglieder zu ehren.

 

Der Einlass ist ab 15 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei.
Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt.

 

Wir freuen uns auf euch 🙂
die TSA der TSG 1862 Weinheim & die TSG Badenia Weinheim

Standard Schnupper Workshop

 

Wir, die Tanzsportabteilung (TSA) der TSG 1862 Weinheim, und die Tanzschule Hammersdorf – Emis Dance Academy bieten am Samstag, den 26. Oktober von 11 bis 13 Uhr einen Schnupper Workshop in den Standardtänzen in der Tanzschule Hammersdorf – Emis Dance Academy an.

 

Zusätzlich startet am 4. November 2019 eine neue Gruppe, die sich an interessierte Paare richtet, die das Standardtanzen mal ausprobieren und mehr über die Tänze Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox und Quickstep lernen möchten. Unterrichtet wird diese Gruppe von unserer erfahrenen Trainerin Tatiana Müller.

 

Training ist immer montags von 20:15 bis 21:15 im Raum 1 (R1) in der TSG Halle, Mannheimer Straße 11 in Weinheim.

 

Weitere Infos können Sie bei unserer Abteilungsleiterin der Tanzsportabteilung Claudia Sawang unter 06201 44466 oder per Mail unter abteilungsleiter@tsa-weinheim.de erfragen.

Zuhause tanzen ist doch am schönsten

 

Ein Sieg und mehrere Finals für Weinheimer TSA Paare beim Heimturnier in Emis Dance Academy

Die Tanzsportabteilung der TSG 1862 Weinheim veranstaltet traditionell schon seit Jahren am Tag der deutschen Einheit ein Heimturnier in der Tanzschule Hammersdorf – Emis Dance Academy. Auch dieses Mal trafen 120 Tänzerinnen und Tänzer verschiedener Alters- und Leistungsklassen in den Lateinamerikanischen Tänzen zusammen und kämpften um die heiß begehrten Podiumsplätze. Mehrere Weinheimer Paare konnten sich an diesem Turniertag Finalteilnahmen und Treppchenplätze ertanzen; die einzige Goldmedaille für Weinheim ging an Dennis

Popp und Michelle Maric, die das Turnier der Hauptgruppe B Latein gewannen.

 

Morgens legten jedoch zunächst die jüngsten Tänzerinnen und Tänzer los. Der Turniertag begann mit dem Kinder D Latein Turnier, an dem 13 Paare zwischen 6 und 11 Jahren teilnahmen. Sieger wurde das Paar Anton und Viktoria Tsarenko aus Königsbrunn in Bayern, die die Wertungsrichter mit fast allein Einsen überzeugen konnten.

 

In der Kinder C Latein Klasse startete das jüngste Weinheimer Turnierpaar, die Zwillinge Eyal und Mika Barry (11 Jahre jung). Die beiden tanzten in dem 10-paarigen Kinderturnier mit der viertbesten Anzahl an WR-Kreuzen  locker ins Finale, konnten sich dort noch einmal steigern und belegten  nach einem zweiten Platz in Samba und jeweils einem dritten Platz in Cha-Cha-Cha, Rumba und Jive insgesamt einen hervorragenden dritte Platz. Dadurch hoch motiviert nutzen sie die Doppelstartmöglichkeit und konnten das Ergebnis des ersten Turniers sogar noch toppen. In einem starken Feld von zehn Paaren schafften sie auch in der Junioren I C Latein Klasse den Einzug ins Finale und belegten dort mit vielen Zweien in der Wertung am Ende den verdienten zweiten Platz. Damit haben sie sich zwei wichtige Platzierungen für ihren Aufstieg in die nächst höhere B – Klasse ertanzt.

Weiterlesen

Heimturnier vor der Tür

 

Die TSA lädt zum traditionellen Herbst-Heimturnier am 3. Oktober in der Tanzschule Hammersdorf – Emis Dance Academy ein

Der 3. Oktober: der Tag der Deutschen Einheit, aber auch seit Jahren ein fester Termin im Eventkalender der Tanzsportabteilung (TSA) der TSG 1862 Weinheim. Denn jährlich findet am Feiertag das traditionelle Herbst-Heimturnier statt. Etliche Tänzer und Tänzerinnen, sowohl aus den eigenen Reihen der TSA, als auch aus der Umgebung, treffen zusammen, um in Turnieren verschiedener Alters- und Leistungsklassen, Standard und Latein, ihre Leistung gegenseitig zu messen und um die heißbegehrten Treppchenplätze zu kämpfen. Das Turnier findet ab 10 Uhr statt, in der Tanzschule Hammersdorf – Emis Dance Academy, Witzlebenstraße 5.

 

Den Start machen die Kinder- und Juniorenturniere in der Lateinsektion – um 10 Uhr beginnt das Turnier der D-Klasse, Einsteigerklasse im deutschen Tanzsport, ehe um 10:30 Uhr die nächsthöhere Klasse, die C-Klasse folgt. In dieser Klasse startet auch das jüngste Weinheimer Turnierpaar: die Zwillinge Mika und Eyal Barry. Pünktlich zum Mittag legen dann die erwachsenen Tanzpaare nach: zunächst mit dem Turnier der Hauptgruppe D Latein um 13:30 Uhr. In diesem Turnier startet TSA-Neuzugang Marek Gach und Elena Knaup. Im Anschluss folgt die Hauptgruppe C Latein mit den Weinheimer Paaren Marc Alwers und Katrin Sonnentag sowie Benjamin Schönleben und Jasmin Lachmann.

 

Zum Abschluss des Tages werden die höherklassigen Tanzpaare auf die Fläche gebeten: um 16:30 Uhr beginnt das Turnier der Hauptgruppe B Latein, der ersten Klasse mit allen fünf klassischen Lateintänzen. Hier gehen erstmals Sebastian Schmidt und Lisa Fuchs, nach ihrem Aufstieg bei den letzten Landesmeisterschaften, an den Start, gemeinsam mit ihren Vereinskollegen Markus Landgraf und Julia Haberichter. Um 17:30 Uhr zeigen dann die Paare Ramon Prieto und Swetlana Nikiforova sowie Lars Starbaty und Noya Barry im Turnier der Hauptgruppe A Latein, der zweithöchsten Leistungsklasse des deutschen Tanzsports, ihr bestes Tanzen und versuchen, die Wertungsrichter und das Publikum mit ihrem Können zu überzeugen.