Heimturnier vor der Tür

 

Die TSA lädt zum traditionellen Herbst-Heimturnier am 3. Oktober in der Tanzschule Hammersdorf – Emis Dance Academy ein

Der 3. Oktober: der Tag der Deutschen Einheit, aber auch seit Jahren ein fester Termin im Eventkalender der Tanzsportabteilung (TSA) der TSG 1862 Weinheim. Denn jährlich findet am Feiertag das traditionelle Herbst-Heimturnier statt. Etliche Tänzer und Tänzerinnen, sowohl aus den eigenen Reihen der TSA, als auch aus der Umgebung, treffen zusammen, um in Turnieren verschiedener Alters- und Leistungsklassen, Standard und Latein, ihre Leistung gegenseitig zu messen und um die heißbegehrten Treppchenplätze zu kämpfen. Das Turnier findet ab 10 Uhr statt, in der Tanzschule Hammersdorf – Emis Dance Academy, Witzlebenstraße 5.

 

Den Start machen die Kinder- und Juniorenturniere in der Lateinsektion – um 10 Uhr beginnt das Turnier der D-Klasse, Einsteigerklasse im deutschen Tanzsport, ehe um 10:30 Uhr die nächsthöhere Klasse, die C-Klasse folgt. In dieser Klasse startet auch das jüngste Weinheimer Turnierpaar: die Zwillinge Mika und Eyal Barry. Pünktlich zum Mittag legen dann die erwachsenen Tanzpaare nach: zunächst mit dem Turnier der Hauptgruppe D Latein um 13:30 Uhr. In diesem Turnier startet TSA-Neuzugang Marek Gach und Elena Knaup. Im Anschluss folgt die Hauptgruppe C Latein mit den Weinheimer Paaren Marc Alwers und Katrin Sonnentag sowie Benjamin Schönleben und Jasmin Lachmann.

 

Zum Abschluss des Tages werden die höherklassigen Tanzpaare auf die Fläche gebeten: um 16:30 Uhr beginnt das Turnier der Hauptgruppe B Latein, der ersten Klasse mit allen fünf klassischen Lateintänzen. Hier gehen erstmals Sebastian Schmidt und Lisa Fuchs, nach ihrem Aufstieg bei den letzten Landesmeisterschaften, an den Start, gemeinsam mit ihren Vereinskollegen Markus Landgraf und Julia Haberichter. Um 17:30 Uhr zeigen dann die Paare Ramon Prieto und Swetlana Nikiforova sowie Lars Starbaty und Noya Barry im Turnier der Hauptgruppe A Latein, der zweithöchsten Leistungsklasse des deutschen Tanzsports, ihr bestes Tanzen und versuchen, die Wertungsrichter und das Publikum mit ihrem Können zu überzeugen.

 

Heimturnier am 3. Oktober

 

Liebe Tänzer, Tänzerinnen und Tanzbegeisterte,

 

am Donnerstag, 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit), findet unser nächstes Heimturnier statt. Seid dabei, wenn sich Sportler verschiedener Leistungsklassen in Standard und Latein messen, ihre tänzerische Leistung unter Beweis stellen und um die heiß begehrten Platzierungen kämpfen.

 

Anders, als bei der vergangenen TBW-Trophy in der TSG-Halle im Sommer, findet dieses Turnier wieder traditionell in der Tanzschule Hammersdorf – Emis Dance Acadamy in Weinheim statt. Natürlich ist auch hier für das leibliche Wohl gesorgt.

 

*** ACHTUNG: Meldeschluss im ESV-Portal ist für dieses Turnier – wie sonst üblich – am Dienstag, 1. Oktober 2019 ***

 

Die aktuellen Startzeiten:

 

10:00 Uhr Kinder I/II D Latein

10:30 Uhr Kinder I/II C Latein

11:00 Uhr Junioren I D Latein

11:45 Uhr Junioren I C Latein

12:15 Uhr Junioren II D Latein

13:00 Uhr Junioren II C Latein

13:30 Uhr Hauptgruppe  D Latein

14:30 Uhr Hauptgruppe  C Latein

15:30 Uhr Jugend D Latein

16:00 Uhr Jugend C Latein

16:30 Uhr Hauptgruppe  B Latein

17:30 Uhr Hauptgruppe  A Latein

 

Startgebühr: 5 Euro je Paar (Ausnahme Kinder-/Junioren-/Jugendpaare: keine Startgebühren)

Eintritt für Zuschauer: Ermäßigt 3 Euro/Erwachsene 4 Euro

 

Adresse: Witzlebenstr. 5, 69469 Weinheim

Telefonnummer: 06201 9809525

 

Die Ergebnisse findet Ihr später hier sowie auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/tsaweinheim/

 

Wir freuen uns auf Euch!

Erfolgreiche Landesmeisterschaften für die TSA

 

Starbaty/Barry ertanzen sich den Vize-Landesmeistertitel. Schmidt/Fuchs steigen in die B-Klasse auf.

Leonberg-Gebersheim. Am vergangenen Wochenende fanden die Landesmeisterschaften der Hauptgruppen D bis A Latein des Baden-Württembergischen Tanzsportverbandes statt. Für die Tanzpaare der Tanzsportabteilung der TSG 1862 Weinheim ist dieses Turnierwochenende der tanzsportliche Höhepunkt im Jahr, auf das eine lange Zeit hin trainiert wird. Auch dieses Jahr hat sich wieder gezeigt, dass sich das viele Training gelohnt hat.

 

Am Samstag starteten in der Landesmeisterschaft der Hauptgruppe B insgesamt 24 Paare, darunter auch die Weinheimer Lars Starbaty und Noya Barry. Die beiden sind exakt ein Jahr zuvor erst in die B-Klasse aufgestiegen. Seitdem wurde viel an Choreografie und Technik gefeilt, was ihnen schon zuvor so manch einen Turniersieg ermöglichte. Souverän gelang der Sprung ins Semifinale mit insgesamt 33 von 35 möglichen Kreuzen – die höchste vergebene Kreuzanzahl in diesem Turnier. Nun wurde es spannend: denn an den baden-württembergischen Landesmeisterschaften gilt die Regelung, dass alle Finalteilnehmer automatisch in die nächsthöhere Klasse aufstiegen, auch wenn die vorgegebene Anzahl an Aufstiegspunkten und -platzierungen noch nicht erreicht wurde. Die Freude bei Lars und Noya war riesig, als sie dann zu den sieben Finalpaaren zählten – der Aufstieg in die A-Klasse war ihnen somit schon sicher. Motiviert durch diesen Erfolg ertanzten sich die Weinheimer in allen fünf Tänzen (Samba, ChaChaCha, Rumba, Paso Doble und Jive) mit einigen Einsen in den Wertungen den zweiten Platz. Somit galt ihnen zum Schluss die Silbermedaille und der amtierende Vize-Landesmeistertitel – ein Ziel, welches die beiden in den letzten Wochen bereits klar im Blick hatten.

 

Am Sonntag folgte die Landesmeisterschaft der C-Klasse. Hier gingen in einem Feld von 31 Paaren unter anderem die Weinheimer Benjamin Schönleben und Jasmin Lachmann an den Start. Die beiden wurden bereits eine Woche zuvor Landesmeister der D-Klasse in der höheren Altersklasse Hauptgruppe II, was ihnen den Aufstieg in die C-Klasse ermöglichte. Die beiden frisch gebackenen Landesmeister versuchten nun also eine Woche später direkt ihr Glück in der höheren Leistungsklasse. Letztendlich konnten sich beide für die nächste Runde qualifizieren, die Sie mit dem 24. Platz abschlossen.

 

Den Einzug in das Semifinale schafften die Vereinskollegen Marc Alwers und Katrin Sonnentag sowie Sebastian Schmidt und Lisa Fuchs. Beide Paare tanzten sehr gute Runden. Auch hier stieg die Spannung, als die Paare für das Finale aufgerufen wurden. Leider verpassten Alwers/Sonnentag mit einem fehlenden Kreuz der Wertungsrichter den Finaleinzug knapp – das Tanzpaar beendete das Turnier mit dem Anschlussplatz. Sebastian und Lisa qualifizierten sich für das Finale, welches sie mit einigen Dreien und Vieren in den Wertungen mit dem fünften Platz abschließen konnten. Dieses Ergebnis heißt für das Weinheimer Tanzpaar auch gleichzeitig der Aufstieg in die B-Klasse, in der eigene Tanzfolgen ohne Schrittbegrenzungen choreografiert werden dürfen. „Da das erst unser siebtes Turnier in der C-Klasse war und wir zuletzt eine längere Trainingspause hatten, waren wir über den Aufstieg zuerst sehr überrascht. Doch das Tanzen hat viel Spaß gemacht und wir freuen uns sehr über das Ergebnis“, erzählt Sebastian im Anschluss.

TSA startet mit neuen Gruppen in den Herbst

 

Einstieg in die Gruppen jederzeit möglich
Die Tanzsportabteilung (TSA) der TSG 1862 Weinheim nimmt nach einer kurzen Sommerpause den Trainingsbetrieb wieder auf. Trotz der Erholungsphase wurde im Hintergrund weiterhin fleißig gearbeitet, um ein noch besseres Angebot bieten zu können. Auch dieses Mal gibt es ein paar Neuerungen im Programm der TSA. Von jung bis alt, von Quereinsteigern bis zu Tanzerfahrenen, ob im Paar oder Solo: die TSA lädt jeden herzlichst dazu ein, der Spaß am Tanzen findet, ihr Angebot auszuprobieren. Der Einstieg in die einzelnen Gruppen ist jederzeit möglich.

 

Neue Angebote für Kinder und Line Dance ab September
Insbesondere das Angebot für Kinder von 3 – 12 Jahre wurde weiter ausgebaut. Für unsere jüngsten Tänzer bietet die TSA bisher schon die Minimäuse-, DanceKids-, und Little Stars Gruppen an. Neu hinzu kommt ab dem 20. September „Contemporary for Kids ab 7 Jahre“ immer freitags von 18 bis 19 Uhr. Außerdem wird das Angebot der „Little Stars“ durch eine neue Vorturnier- Einsteigergruppe für Mädchen und Jungs ab 6 Jahre erweitert, die ab 17. September immer dienstags von 16:30 bis 17:30 Uhr trainieren. Und für unsere kleinsten Tänzerinnen und Tänzer gibt es eine neue Gruppe „Minimäuse“ für 3/4-jährige Jungs und Mädchen, die spielerisch lernen, sich auf Musik zu bewegen. Diese Gruppe beginnt am 19. September, donnerstags jeweils von 15:00 bis 15:45 Uhr.

 

Für Tänzerinnen und Tänzer in jedem Alter, die Spaß am Tanzen haben und gerne in einer Gruppe tanzen möchten, aber keinen Partner/in haben, bietet die TSA jeden Freitag von 19:00 bis 20:00 Uhr Line Dance an. Man benötigt keinerlei Vorkenntnisse, durch das gemeinsame Erlernen und Wiederholen von Schrittfolgen und festgelegten Choreographien in der Gruppe ist man ständig in Bewegung und trainiert so nebenbei mit viel Spaß auch das Gedächtnis. Und der Spaß steht beim „Solotanzen“ an erster Stelle. Für alle Interessierten gibt es ein „Quartals-Schnupperangebot“; ab dem 4. Oktober bis zum 20. Dezember können Tanzbegeisterte in Line Dance reinschnuppern und es ausprobieren.

 

Für die Turnierpaare der TSA gab es über die Sommermonate keinen Grund für Pause: die baden-württembergischen Landesmeisterschaften der Hauptgruppen stehen kurz bevor. Auch das traditionelle Heimturnier am 3. Oktober in der Tanzschule Hammersdorf – Emis Dance Academy wird wieder circa 200 Tänzerinnen und Tänzer unterschiedlicher Altersklassen ab 6 Jahre nach Weinheim locken.

 

Informieren Sie sich über die neuen Gruppen und das komplette Angebot der Tanzsportabteilung auf unserer Internetseite. Für weitere Informationen steht Abteilungsleiterin Claudia Sawang (Telefon 06201 44466 ab 10. September oder per E-Mail an abteilungsleiter@tsa-weinheim.de) gerne zur Verfügung.