Erfolgreiche Landesmeisterschaften für die TSA

 

Starbaty/Barry ertanzen sich den Vize-Landesmeistertitel. Schmidt/Fuchs steigen in die B-Klasse auf.

Leonberg-Gebersheim. Am vergangenen Wochenende fanden die Landesmeisterschaften der Hauptgruppen D bis A Latein des Baden-Württembergischen Tanzsportverbandes statt. Für die Tanzpaare der Tanzsportabteilung der TSG 1862 Weinheim ist dieses Turnierwochenende der tanzsportliche Höhepunkt im Jahr, auf das eine lange Zeit hin trainiert wird. Auch dieses Jahr hat sich wieder gezeigt, dass sich das viele Training gelohnt hat.

 

Am Samstag starteten in der Landesmeisterschaft der Hauptgruppe B insgesamt 24 Paare, darunter auch die Weinheimer Lars Starbaty und Noya Barry. Die beiden sind exakt ein Jahr zuvor erst in die B-Klasse aufgestiegen. Seitdem wurde viel an Choreografie und Technik gefeilt, was ihnen schon zuvor so manch einen Turniersieg ermöglichte. Souverän gelang der Sprung ins Semifinale mit insgesamt 33 von 35 möglichen Kreuzen – die höchste vergebene Kreuzanzahl in diesem Turnier. Nun wurde es spannend: denn an den baden-württembergischen Landesmeisterschaften gilt die Regelung, dass alle Finalteilnehmer automatisch in die nächsthöhere Klasse aufstiegen, auch wenn die vorgegebene Anzahl an Aufstiegspunkten und -platzierungen noch nicht erreicht wurde. Die Freude bei Lars und Noya war riesig, als sie dann zu den sieben Finalpaaren zählten – der Aufstieg in die A-Klasse war ihnen somit schon sicher. Motiviert durch diesen Erfolg ertanzten sich die Weinheimer in allen fünf Tänzen (Samba, ChaChaCha, Rumba, Paso Doble und Jive) mit einigen Einsen in den Wertungen den zweiten Platz. Somit galt ihnen zum Schluss die Silbermedaille und der amtierende Vize-Landesmeistertitel – ein Ziel, welches die beiden in den letzten Wochen bereits klar im Blick hatten.

 

Am Sonntag folgte die Landesmeisterschaft der C-Klasse. Hier gingen in einem Feld von 31 Paaren unter anderem die Weinheimer Benjamin Schönleben und Jasmin Lachmann an den Start. Die beiden wurden bereits eine Woche zuvor Landesmeister der D-Klasse in der höheren Altersklasse Hauptgruppe II, was ihnen den Aufstieg in die C-Klasse ermöglichte. Die beiden frisch gebackenen Landesmeister versuchten nun also eine Woche später direkt ihr Glück in der höheren Leistungsklasse. Letztendlich konnten sich beide für die nächste Runde qualifizieren, die Sie mit dem 24. Platz abschlossen.

 

Den Einzug in das Semifinale schafften die Vereinskollegen Marc Alwers und Katrin Sonnentag sowie Sebastian Schmidt und Lisa Fuchs. Beide Paare tanzten sehr gute Runden. Auch hier stieg die Spannung, als die Paare für das Finale aufgerufen wurden. Leider verpassten Alwers/Sonnentag mit einem fehlenden Kreuz der Wertungsrichter den Finaleinzug knapp – das Tanzpaar beendete das Turnier mit dem Anschlussplatz. Sebastian und Lisa qualifizierten sich für das Finale, welches sie mit einigen Dreien und Vieren in den Wertungen mit dem fünften Platz abschließen konnten. Dieses Ergebnis heißt für das Weinheimer Tanzpaar auch gleichzeitig der Aufstieg in die B-Klasse, in der eigene Tanzfolgen ohne Schrittbegrenzungen choreografiert werden dürfen. „Da das erst unser siebtes Turnier in der C-Klasse war und wir zuletzt eine längere Trainingspause hatten, waren wir über den Aufstieg zuerst sehr überrascht. Doch das Tanzen hat viel Spaß gemacht und wir freuen uns sehr über das Ergebnis“, erzählt Sebastian im Anschluss.