4 Starts – 3 Finals – ein Aufstieg für die Fabians

 

Am vergangen Wochenende ging es für die TSA Paare zu den Mainhattan Dance Days nach Frankfurt. 

 

Mit dabei waren Ralf und Ina Fabian, die am Samstag in insgesamt vier Turnieren an den Start gingen. Nach einem siebten Platz in der Standard-Sektion der Senioren II D, gelang der Sprung ins Finale bei den Senioren III. Hier ergatterten sie dann mit einem 5. Platz die letzte fehlende Platzierung zum Aufstieg in die C-Klasse. 

 

In Latein wurde mit einem 3. Platz bei den Senioren III vorgelegt, bevor ein weiterer Höhepunkt bei den Senioren II folgte: Dank der Unterstützung von Trainerin Claudia Sawang, die ebenfalls vor Ort war, wurden die beiden zu Höchstleistungen getrieben und es lohnte sich, denn die Fabians wurden am Ende mit einem Sieg belohnt. „Jetzt müssen wir erstmal in der C-Klasse Fuß fassen und den Slow Fox meistern. In Latein fehlen noch ein paar Punkte, bevor es auch da Richtung C-Klasse geht,“ berichtet Ina im Anschluss.

 

Weitere Ergebnisse:

 

D-Klasse Latein (19 Starts)

8. Bastian Jöricke und Lisa Stopfer 

 

B/A-Klasse (18 Starts) 

7./8. Marc Alwers und Michelle Maric

7./8. Ramon Prieto und Nina Lachmann 

Vier Finalteilnahmen für Weinheimer Paare

 

Erster Turniertag nach der Corona-Pause auf heimischem Tanzparkett und mit guter Resonanz.

Die Tanzsportabteilung (TSA) der TSG 1862  Weinheim veranstaltet traditionell schon seit Jahren am Tag der deutschen Einheit ein Heimturnier in der Tanzschule „Emis Dance Academy“. Dann kam im letzten Jahr das Corona-Virus und das Turnier musste schweren Herzens abgesagt werden. Umso größer war die Vorfreude, als feststand, dass dieses Jahr das Herbstturnier wieder stattfinden konnte. Damit alle Hygiene- und Abstandsregeln gut eingehalten werden konnten, wurde in der TSG-Halle getanzt. So trafen am Sonntag um die 160 Tänzerinnen und Tänzer verschiedener Alters- und Leistungsklassen in den Lateinamerikanischen Tänzen zusammen und umkämpften die heiß begehrten Podiumsplätze. Dabei behauptete sich auch der Weinheimer Kader.

 

Das Turnier eröffneten zunächst die Jüngsten. Morgens begann es mit dem Kinder D Latein Turnier, an dem 15 Paare zwischen 6 und 11 Jahren teilnahmen. Hier wurde es aufregend für Adrian Popow und Lisa Ostermüller, denn für sie stand der erste Turnierstart an. Der TSA-Nachwuchs qualifizierte sich souverän für die Zwischenrunde, in der sie dann den geteilten 10./11. Platz belegten.

 

Deutlich mehr Turniererfahrung brachten die Zwillinge Eyal und Mika Barry mit. Die 13-jährigen Geschwister starteten in dem Turnier der Junioren I B, der höchsten Klasse in dieser Alterskategorie. Nach dem Aufstieg in die B-Klasse im Jahr 2019 war es nun das erste Turnier mit neuen, schwierigeren Choreografien. Die neue Herausforderung meisterten die beiden souverän und verpassten das Finale nur knapp.

 

Den Finaleinzug bei den Erwachsenen schafften Bastian Jöricke und Lisa Stopfer in der D-Klasse. Mit einigen Zweien und Dreien in den Wertungen ertanzten sie sich den 4. Platz in einem Feld von 11 Paaren und sicherten sich damit die erste Platzierung zum Aufstieg in die nächsthöhere C-Klasse. Das C-Turnier der Hauptgruppe fand direkt im Anschluss statt. Auch hier war die TSA im Finale vertreten: Carsten Scholz und Christina Obst beendeten das Turnier mit Platz 6.

 

In der B-Klasse der Hauptgruppe gingen gleich vier Weinheimer Paare an den Start: Marc Alwers und Michelle Maric, Sander Bras und Lisa Bayer, Ramon Prieto und Nina Lachmann sowie Sebastian Schmidt und Lisa Fuchs. Motiviert durch den tosenden Applaus des heimischen Publikums qualifizierten sich alle vier Paare mit 25 von 25 Wertungsrichterkreuzen für das Semifinale. Für Bras/Beyer wurde es der geteilte 11./12. Platz. Knapp davor platzierten sich Schmidt/Fuchs, mit einer souveränen Leistung, auf dem 8. Platz.

 

Zweiter Platz für Prieto/Lachmann

Das Finale erreichten sowohl Marc Alwers und Michelle Maric, die in der Schlusswertung einen soliden 5. Platz belegten. Mit zwei 2. Plätzen in Samba und Cha Cha und drei 3. Plätzen in Rumba, Pasodoble und Jive ertanzten sich Ramon Prieto und Nina Lachmann mit viel Energie und sympathischer Ausstrahlung den 2. Platz in der Gesamtwertung. Damit sicherten sie sich die erste Aufstiegsplatzierung in ihrem zweiten gemeinsamen Turnier.

 

„Es war eine sehr gelungene Veranstaltung. Trotz der langen Turnierpause, gab es zahleiche Meldungen – vor allem im Kinder- und Juniorenbereich“, berichtet TSA-Abteilungsleiterin Claudia Sawang, die den ganzen Tag als Turnierleiterin fungierte. „Außerdem ein großes Danke an alle Zuschauer, die sich brav an die Corona-Regeln gehalten haben. Wir freuen uns schon auf die Veranstaltungen im nächsten Jahr.“ Ein Highlight im Eventkalender der TSA steht schon fest: Am 10. September 2022 darf die TSA die baden-württembergischen Landesmeisterschaften der Hauptgruppen D/C/B/A ausrichten.

 

Alle Ergebnisse sind online.

Herbstturnier 2021 – Fotos und Ergebnisse

 

Liebe Tänzerinnen und Tänzer,

 

vielen Dank für diesen tollen Turniertag. Trotz der aktuellen Bedingungen war es ein erfolgreicher Tag und wir möchten uns herzlich bei allen Mitwirkenden, Wertungsrichtern, Zuschauern und den zahlreichen helfenden Händen bedanken.

 

Die Ergebnisse sind nun online.

 

Fotos der Siegerehrungen:

Kinder D Latein

Junioren I D Latein

Hauptgruppe D Latein

Hauptgruppe C Latein

Junioren I B Latein

Junioren II B Latein

Hauptgruppe B Latein

Hauptgruppe A Latein

Gelungener Let’s-Dance-Workshop

 

Am Dienstag fand unser Kinder-Workshop mit der lieben Victoria Kleinfelder-Cibis statt. Ein voller Erfolg – alle Kinder hatten super viel Spaß beim Tanzen.

 

Vielen Dank an dich, Vica, für den tollen Workshop sowie an den TBW und TBW-Jugendwart Michael Sawang für die Möglichkeit und die Unterstützung.