Weinheimer auf Erfolgskurs

 

Gacioppo/Fath holen Gold und Silber in Darmstadt

Der Südhessenpokal ist ein relativ neues Turnierwochenende; das TSZ Blau-Gold Casino Darmstadt hat dieses Jahr nun die zweite Auflage dieser 2-Flächen-Turniere ausgerichtet. Zwei Wochen vor Hessen tanzt, einem der größten Amateur-Turniere in Deutschland, bietet der Südhessenpokal eine perfekte Möglichkeit zur Vorbereitung. Viele Paare der Tanzsportabteilung der TSG 1862 Weinheim nutzten diese Chance – mit Erfolg. Der große Coup gelang Gaspare Gacioppo und Saskia Fath: bei ihrem Comeback auf die Turnierfläche nach längerer, verletzungsbedingter Pause gewannen sie direkt das erste Turnier, und holten am folgenden Tag zusätzlich Silber.

 

Gaspare und Saskia starteten am ersten Tag des Südhessenpokals  im Turnier der Hauptgruppe B Latein. 7 Monate lang mussten sie ihr Training zurückschrauben, aufgrund einer Adduktorenverletzung von Gaspare; nun sollte das Comeback mit bestmöglichem Ergebnis erfolgen. Die Vorrunde zeigte, dass die beiden trotz Pause genau dort weitermachen, wo sie im Herbst letzten Jahres aufgehört haben: mit 24 von 25 möglichen Kreuzen qualifizierten sie sich als bestes Paar für die Zwischenrunde. Als ob es nicht genug wäre, schraubten sie ihre Leistung noch mal hoch und holten dann 25 Kreuze; mit 5 Kreuzen Abstand zum zweitbesten Paar eine perfekte Wertung zur Qualifikation fürs Finale. Dort bestätigten Gaspare und Saskia ihre Dominanz in diesem Turnier: mit hochqualitativem Tanzen, viel Energie und sichtlich Spaß am Tanzen gewannen die beiden Weinheier Tänzer alle 5 Tänze und holten souverän die Goldmedaille. Begleitet wurden sie von Alexander Schröder und Laura Salama: auch sie starteten im Turnier der HGR B Latein, und stiegen bis ins Finale auf – dort holten sie einen starken 6. Platz.

 

Am zweiten Tag sollte sich der Erfolgskurs der TSA bewahren. Sowohl Gaspare und Saskia, als auch Alexander und Laura starteten erneut in der HGR B Latein. Diesmal mit 11 statt 13 Paaren, wurde nur eine Vorrunde vor dem Finale ausgerichtet. Gaspare und Saskia wurden erneut bestes Paar der Vorrunde – diesmal jedoch geteilt mit einem weiteren Paar aus Pforzheim. Auch Alexander und Laura schafften den Sprung ins Finale. Die entscheidende Runde gestaltete sich spannender als gedacht: das Finale selbst wurde mit geschlossener Wertung ausgetragen, aber auch im Nachhinein erwiesen sich die einzelnen Wertungen als gemischt und nicht eindeutig. So hatten Alexander und Laura meistens Wertungen von 3-5, mit vereinzelten 6en, holten jedoch drei Mal den 6., einmal den 5. und einmal den 4. Platz und landeten damit endgültig erneut auf dem 6. Platz. Gaspare und Saskia blieben ihrem Kurs vom Vortag treu und lieferten sich ein spannendes Duell um den Sieg mit dem Paar aus Pforzheim. Am Ende holten sie mit sehr starker Leistung den 2. Platz und somit die zweite Medaille dieses Wochenendes. “Wir sind sehr glücklich mit den Ergebnissen”, erzählt Gaspare; “unsere Route wurde bestätigt, und wir freuen uns schon auf die kommenden Turniere mit starker Konkurrenz”. Desweiteren sprachen die Weinheimer Tänzer einen großen Lob an den Darmstädter Verein aus, für eine professionelle Ausrichtung und schöne Atmosphäre am Wochenende. Mitwirkende an der Atmosphäre waren auch die vielen mitgereisten Fans, Freunde und Verwandte; so auch aus Weinheim, die die Paare laut unterstützt und angefeuert haben. Für weiteren Support sorgten das Trainertrio der TSA, das die Weinheimer Tänzer betreut hat. Die TSA bedankt sich sowohl bei allen Beteiligten, und wünscht den Paaren weiterhin viel Erfolg für die kommenden Turniere – besonders bei Hessen Tanzt in Frankfurt am 20. und 21.05.