Eilmeldung zur TBW-Trophy 2018

Sehr geehrte Paare, Zuschauer und weitere Gäste der TBW-Trophy 2018 in Weinheim,


Auf Grund der zahlreichen Meldungen haben wir die Startzeiten der meisten Turniere am Samstag und Sonntag angepasst – die neuen Startzeiten finden Sie nun aktualisiert im Zeitplan auf der TBW-Trophy-Seite.

 

Außerdem gibt es eine Verkehrsmeldung, vor allem für Anreisende aus dem Süden: Die A5 ist zwischen AS Heidelberg-Schwetzingen und AK Heidelberg (4,6km Länge) in beide Richtungen voll gesperrt. Genaue Infos zur Umleitung des Verkehrs über die A6 finden Sie auf der TBW-Trophy-Seite. Planen Sie deshalb entsprechend mehr Zeit für die Anreise zum Turnier ein.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Sieg nach 8 Jahren Pause

 

Adem Saban und Rosalba Sciarratta gewinnen die SEN I B Latein beim 3. Südhessenpokal

Alte Liebe rostet nicht – das oder ähnliches haben sich vermutlich Adem Saban und Rosalba Sciarratta von der TSA d. TSG 1862 Weinheim gedacht, als sie nach acht Jahren Pause auf die Turniertanzfläche zurück kehrten. Mit Punkten und Platzierungen aus der Hauptgruppe im Gepäck, starten Adem und Rosalba nun in der Hauptgruppe II und den Senioren I B Latein und machen genau dort weiter, wo sie vor acht Jahren aufgehört haben: das Weinheimer Paar gewann sofort nach der jahrelangen Pause ihr erstes Turnier, die Sen I B/A Latein beim 3. Südhessenpokal in Darmstadt. 

 

 

Acht Paare starteten das Turnier – 7 aus der B Klasse und eines aus der A Klasse. Adem und Rosalba legten direkt mit 25 von 25 möglichen Kreuzen vor und qualifizierten sich klar für das Finale mit sechs Paaren. Genauso gut war jedoch auch das Paar aus der A Klasse, das aufgrund der mangelnden Anzahl an A Paaren nicht im eigenen Turnier, sondern außerhalb der B Wertung beim Turnier der B Klasse teilnehmen durfte. Dies sollte zu einem Zweikampf um den Sieg der Gesamtwertung führen: zwar wurden die Wertungen während des Turniers bis zur Siegerehrung verdeckt gehalten, doch ein Blick auf die Tabelle nach dem Turnier zeigt, es sollte sehr spannend werden. So gewannen Adem und Rosalba den ersten Tanz Samba, mussten im Cha-Cha dem A Paar den Vortritt lassen, teilten sich den ersten Platz in der Rumba, gewannen den Paso und gaben den ersten Platz im Jive wieder an das A Paar ab.

 

Weiterlesen

Drei Mal Finale in der A Latein

 

TSA d. TSG Weinheim 1862 in der zweithöchsten Leistungsklasse breit und erfolgreich aufgestellt

Zum 3. Südhessenpokal des TSZ Blau-Gold Casino Darmstadt reisten insgesamt 8 Tanzpaare der TSA Weinheim; außer Nachwuchspaaren starteten auch erfahrene, wettkampferprobte Tänzer. Ganze 5 Weinheimer Paare gingen an beiden Turniertagen in der Hauptgruppe A Latein, der zweithöchsten Leistungsklasse des deutschen Tanzsports, auf die Fläche. Der breite Kader birgt gleichzeitig auch hohe Qualität: drei Paare schafften den Sprung ins große Finale. Am ersten Tag des Pokals waren es Gaspare Gacioppo/Saskia Fath und Andreas Schachner/Elisabeth Metzger: Gaspare und Saskia qualifizierten sich mit 21 von 25 möglichen Kreuzen für das Finale und wurden 6. des Turniers, Andreas und Elisabeth platzierten sich mit einem 4. und vier 5. Plätzen, samt mehreren 2en und 3en in ihren Wertungen, knapp davor auf Platz 5 der Gesamtwertung.

 

Am Folgetag wiederholten Ramon Prieto und Swetlana Nikiforowa den Erfolg ihrer Teamkollegen und schafften ebenfalls den Sprung ins Finale der A Latein; am Ende wurden sie starke 6.

Regitzs verteidigen Deutsche Meisterschaft

 

Fabienne und Dirk Regitz zum 2. Mal in Folge Deutsche Meister SEN II Latein

Für Fabienne und Dirk von der TSA der TSG 1862 Weinheim ging es dieses Jahr Schlag auf Schlag. Nur zwei Wochen nach der gelungenen Titelverteidigung bei der Deutschen Meisterschaft in der Kombination Standard und Latein fand in Düsseldorf der Deutschlandpokal, diesmal nur in der Lateinsektion, statt. 25 Paare der Senioren 2 gingen an den Start, darunter neben den Weinheimern zwei weitere Paare des Vorjahresfinals. Über zwei Vorrunden und ein Semifinale qualifizierten sich Fabienne und Dirk mit allen möglichen Kreuzen für das Finale. Ebenso klar zogen ihre größten Konkurrenten aus Bremerhaven sowie ein neues Paar aus Reutlingen ein, weiterhin Paare aus Würzburg und Hofheim sowie das zweite Weinheimer Paar Thomas Schlehufer und Tina Zettelmeier.

 

In der Samba des Semifinals gab es dabei eine Schrecksekunde. Die Weinheimer stießen mit einem anderen Paar zusammen und Fabiennes Fuß bekam einige Tritte ab. Im ersten Moment hatte sie heftige Schmerzen, biss aber die Zähne zusammen und beendete den Tanz. Der mitgereiste Kadertrainer und Coach Emanuil Karakatsanis besorgte schnell etwas zum kühlen und zur Erleichterung des Weinheimer Teams ließen die Schmerzen schnell nach. Das Finale konnte ohne Beeinträchtigung stattfinden und Dirk und Fabienne gaben vollen Einsatz. Die Wertung erfolgte verdeckt, so dass keiner den Zwischenstand nach den einzelnen Tänzen kannte. Keiner – außer dem Turnierleiter. Und dieser verkündete nach dem Cha Cha Cha, dem zweiten Tanz des Finals und drei Tänze vor Schluss, dass drei Paare Platzgleich wären. Dass damit die Plätze 4-6 gemeint waren, sagte er nicht dazu, so dass sich alle Paare nochmal mächtig ins Zeug legten.

 

Weiterlesen

„Je mehr desto besser“ – Linedancegruppe in Weinheim

 

Seit Jahresanfang erfreuen sich Tänzerinnen und Tänzer der Linedancegruppe einmal die Woche an Musik, Tanz und Spaß in geselliger Runde. Die beliebte Tanzsportart gibt es schon seit langem bei der TSA der TSG 1862 Weinheim, und das Interesse steigt stetig.

 

Wie der Name schon sagt geht es bei Linedance um Tanzen in Reihen oder Linien zu unterschiedlichen Musikstilen mit vorgegebener Choreographie, die es zu erlernen gilt. Bei dieser Art des „Solotanz“ ist kein fester Partner erforderlich, trotzdem teilt man den Spaß mit seinen Mittänzern/innen in der Gruppe.Bei Solotänzern liegt diese Tanzart zur Zeit voll im Trend, so  hält sie Körper und Geist fit und bringt vor Allem viel Spaß an der Bewegung.

Trainiert wird die Gruppe von der erfahrenen Trainerin Christina Sautner, die den Tanzsport jeden Freitag von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr mit Leidenschaft und Freude an ihre Gruppe weitergibt. Nach dem Motto „je mehr desto besser“ sucht auch diese Gruppe nach begeisterten Mittänzern. Da das Training erst seit Mitte Januar angelaufen ist, können Interessenten mit leichten Vorkenntnissen einfach mal zum Schnuppern vorbeikommen und sich begeistern lassen.

 

Bei Fragen oder Voranmeldungen wenden sie sich an die Abteilungsleiterin Claudia Sawang, unter 06201 44466 oder per Mail an abteilungsleiter@tsa-weinheim.de. Wir freuen uns auf Sie!