Weinheimer Paare erobern Wuppertal

 

Gleich acht Paare der Tanzsportabteilung der TSG 1862 Weinheim machten sich auf den Weg zur „danceComp“, einem der größten Tanzturniere Deutschlands. In dem traumhaften Ambiente der historischen Stadthalle in Wuppertal finden jährlich parallel gleich mehrere Turniere verschiedenster Start- und Altersklassen statt, verteilt auf mehrere Räume. Dieses Spektakel erstreckt sich über drei Tage und gehört somit zu den großen Turnierserien wie Hessen Tanzt in Frankfurt oder der German Open Championship (GOC) in Stuttgart. 

 

 

Weiterlesen

Erfolgreiche Premiere des Zweiburgen-Tanzturniers

 

Gute Besucherzahlen, starke Ergebnisse und positives Feedback zum ersten Turnier in der TSG-Halle

Die Tanzsportabteilung (TSA) der TSG 1862 Weinheim richtet schon seit Jahren mehrere Heimturniere im Jahr aus, und lockt so ehrgeizige Sportler und begeisterte Zuschauer nach Weinheim. Diesen Samstag wurde eine Premiere gefeiert: zum ersten Mal wurde ein Tanzturnier in der TSG Sporthalle ausgerichtet. Für die Turniertänzer bedeutete das u. a. eine größere Tanzfläche, mehr Umkleideraum und eine zusätzliche Aufwärmfläche, aber auch die TSA hatte ihren Nutzen; nach der Zusage des TBW für die Ausrichtung des 3. TBW Trophy Turnieres 2018 war es ein erster Probelauf, bevor die Planung im Detail beginnen kann. Aus organisatorischer Sicht war die Veranstaltung ein großer Erfolg, nicht zuletzt dank vielen engagierten Helfern aus den eigenen Reihen, die von Freitagabend bis Samstagabend für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben. 

 

Sportlich gesehen prägte das Motto “Zuhause ist es doch am schönsten” das Turnier: gleich elf Paare der TSA waren in vier verschiedenen Leistungsklassen gemeldet – vier davon suchten sich die heimische Kulisse für ihr erstes Turnier, in der Hauptgruppe D Latein, aus. Damit der Start in die Turnierlaufbahn problemlos gelingt, wurden sie von erfahrenen Tänzern der TSA bei der Vorbereitung unterstützt, z. B. beim Schminken und Stylen, wie Alexander Spann, einer der Debütanten, berichtet und ein dickes Lob an die Kollegen ausspricht. Von den vier Paaren legte eines direkt einen bärenstarken Start hin: Maxim Kümmerle und Anna-Lena Haller konnten sich im Feld von 16 Paaren über zwei Runden behaupten und schafften bei ihrem ersten Turnier direkt den Sprung ins Finale. Dort belegten sie den 6. Platz und holten damit direkt die erste Aufstiegsplatzierung, zusammen mit 10 Punkten. 

 

Weiterlesen

Pfingsten auf der Tanzfläche

 

Paare der Tanzsportabteilung der TSG 1862 Weinheim erfolgreich in Ludwigsburg

Wie jedes Jahr richtete der TSC Residenz Ludwigsburg e.V. sein traditionelles Pfingstturnier am Sonntag und Montag aus. Bei außergewöhnlicher Kulisse in der Musikhalle in Ludwigsburg starteten mehrere Paare der Tanzsportabteilung (TSA) der TSG 1862 Weinheim und wurden mit tollen Erfolgen für ihre Leistungen belohnt: Oliver Preßler und Nina Lachmann holten am Sonntag den 3. Platz in der Hauptgruppe D Latein und sicherten sich damit den lang ersehnten Aufstieg in die C-Klasse. Am zweiten Turniertag holten Dawid Adamczyk und Renée Löwer ebenfalls den Bronzerang, in ihrer Startklasse, der Hauptgruppe B Latein. Jonas Tönnies und Patricia Pinto ergänzten dann die Erfolgsserie der TSA mit ihrer Finalteilnahme in der Hauptgruppe C Latein und dem dortigen 5. Platz.

 

Oliver und Nina gingen entschlossen und motiviert in das Ludwigsburger Turnier: nur weniger Wochen zuvor verpassten sie mit einem 7. Platz in Darmstadt nur hauchdünn den Aufstieg in die nächsthöhere Leistungsklasse. Diesmal sollte es aber endlich klappen: die beiden Nachwuchstänzer starteten sehr gut in das Turnier und konnten sich im Feld von insgesamt 18 Paaren klar für die 1. Zwischenrunde qualifizieren. Auch dort zeigten sie souveränes und starkes Tanzen, und wurden mit dem Ticket fürs Finale belohnt. Nun ging es um das eigentliche Ziel: mind. Platz 6 und damit die letzte Platzierung zum Aufstieg. Mit zwei 2en, einer 3, einer 6 und einer 7 im Cha-Cha-Cha fielen die Wertungen deutlich gemischt aus, doch Oliver und Nina konnten damit den 3. Platz in diesem ersten Tanz holen – ein erster deutlicher Schritt Richtung Treppchen, das ihr Ziel mehr als verwirklichen würde. In den restlichen zwei Tänzen holten die Weinheimer nochmals einen 3. und einen 4. Platz. Damit war der Aufstieg perfekt – von nun an werden Oliver und Nina in der nächsthöheren Klasse, der C-Klasse tanzen, und die Samba in ihr Turnierrepertoire aufnehmen. Bei der Siegerehrung durften sie sich umso mehr freuen: mit einem hauchdünnen Vorsprung in den einzelnen Wertungen holten sie doch noch den Bronzerang und krönten damit endgültig ihren Aufstieg.

Weiterlesen

TSA Weinheim erobert Frankfurt

 

Zwei Paare der TSA im Finale von Hessen Tanzt

Die Erfolgsserie der Tanzsportabteilung (TSA) d. TSG 1862 Weinheim reißt nicht ab: beim weltgrößten Amateuranzturnier der Welt, Hessen Tanzt in Frankfurt, konnten mehrere Paare der TSA unterstützt vom Trainerteam mit starken Leistungen überzeugen und gute Ergebnisse einfahren. Die größten Erfolge fuhr die TSA in den Turnieren der Hauptgruppe B Latein: mit jeweils einer Halbfinal- und Finalteilnahme setzten sich Gaspare Gacioppo/Saskia Fath und Dawid Adamczyk/Renée Löwer am weitesten durch. Gaspare und Saskia landeten dabei ein Mal auf dem Treppchen: mit dem 3. Platz am zweiten Turniertag holten sie ihren bisher größten Erfolg. Knapp dahinter auf dem 6. Platz, ebenfalls im Finale, komplettierten Dawid und Renée das phänomenale Ergebnis der TSA in Frankfurt. Desweiteren konnten alle 10 Paare der TSA in ihren jeweiligen Startklassen die maximalen 20 Punkte pro Turnier holen, und weiter auf Aufstiegskurs bleiben.

Die 4 Weinheimer Tänzer begannen den ersten Turniertag mit weiteren 93 Paaren in der Hauptgruppe B Latein. Die erste Runde verlief typisch für ein Turnier solcher Größe: jeder Tanz wurde 9 mal gespielt, bis alle Teilnehmer sich ein Mal präsentieren durften. Die TSA Paare legten einen souveränen Start hin: alle vier startenden TSA Paare qualifizierten sich für die 1. Zwischenrunde mit 51 Paaren. Gaspare, Saskia, Dawid und Renée durften sich nur kurze Zeit später über den Einzug in die 2. Zwischenrunde freuen; nun wurde das Feld auf 27 Paare gekürzt. Dementsprechend stieg auch die Leistungsdichte, sodass das Turnier immer spannender wurde; die mitgereisten Trainer Sarah Karakatsanis, Bojan Lazareski und Emanuil Karakatsanis setzten mit ihren Tipps und Infos für die Tänzer jedoch alles daran, ihre Schüler so weit wie möglich nach vorne zu bringen. Daraufhin kam auch schon der erste Erfolg: sowohl Gaspare u. Saskia, als auch Dawid u. Renée standen im Halbfinale von Hessen Tanzt. Dawid und Renée wiederholten damit ihren Erfolg aus Berlin; für Gaspare und Saskia war es das erste Großturnier in diesem Jahr. Nach weiteren 5 Tänzen, und 20 insgesamt, standen auch die Ergebnisse fest: Dawid und Renée belegten den 13-14. Platz, Gaspare und Saskia erreichten ihr selbstgestecktes Ziel Top 10, und waren mit dem 9. Platz als zweitbestes baden-württembergisches Paar den Finalpaaren dicht auf den Fersen. 

Weiterlesen

Regitzs zum zweiten Mal deutsche Spitze

 

Nach dem Sieg beim Deutschlandpokal Kombination nun auch Deutscher Meister Sen II Latein

Für Dirk und Fabienne Regitz von der Tanzsportabteilung d. TSG 1862 Weinheim gestaltet sich 2017 bisher mehr als erfolgreich: zunächst der Sieg und die Titelverteidigung des deutschen Meisters Kombination der Senioren 2. Nun holten Dirk und Fabienne den nächsten bundesweiten Titel: sie gewannen den Deutschlandpokal der Senioren 2 Latein, und sind nun sowohl in der Lateinsektion, als auch in der Kombination die deutsche Spitze. 

 

Mit 26 Paaren am Start begann das Turnier im schön geschmückten Böblinger Kongresszentrum um 14 Uhr. Dirk und Fabienne starteten souverän in das Turnier und qualifizierten sich mit 44 von 45 möglichen Kreuzen klar aus der Vorrunde heraus für die Zwischenrunde mit 18 Paaren. Nun, erfolgreich aufgewärmt und endgültig im Turniermodus, zeigten die beiden Weinheimer Tänzer eine spritzige und ausdrucksstarke Leistung. Die Qualifikation fürs Semifinale erwies sich deshalb erneut als problemlos, mit 43 von 45 Kreuzen.

 

Weiterlesen